Dr. med. Philipp Stachwitz

Berlin

CV

Dr. med. Philipp Stachwitz

Facharzt für Anästhesiologie

Spezielle Schmerztherapie

E-Health Consulting

1988 – 1995

Studium der Humanmedizin in Frankfurt am Main und Köln

1995 – 1999 

Klinische Tätigkeit Anästhesie und Schmerztherapie

2000 – 2002

Projektmanager im Bereich IT und Gesundheitswesen

2002 – 2008

Referent, stellv. Dezernent Telematik in der Bundesärztekammer

2009 – 2014

Klinische Tätigkeit Innere Medizin, Anästhesie, Schmerztherapie, Palliativmedizin

ab 2015

Ambulante Tätigkeit Spezielle Schmerztherapie

E-Health Consulting

2019 – 2021

Director Medical Care, health innovation hub (hih) des BMG

ab 2022

Experte Digitale Medizin, Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)

Publikationen

Schäfer N, Stachwitz P (1997). Die Geburt des Farbfernsehens im Internet. Rheinisches Ärzteblatt. 4/1997:13-16  

Schäfer N, Stachwitz P (1997). Anästhesie im Internet. Der Anaesthesist. 46:60-64

Schäfer N, Stachwitz P (1998). Hypnos – Deutschsprachiges Internetdiskussionsforum für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie. AINS. 33 (S3):S171

Kasper SM, Stachwitz P, Ellering J (1998). All adverse events in autologous blood donors with cardiac disease are not necessarily caused by blood donation. AINS. 33 (S3):S400-401

Kasper SM, Ellering J, Stachwitz P, Lynch J, Grunenberg R, Buzello W (1998). All adverse events in autologous blood donors with cardiac disease are not necessarily caused by blood donation. Transfusion. 38:669-673

Stachwitz P, Radbruch L, Sabatowski R, Elsner F, Grond S, Kolibay F, Lehmann K (1999). Symptomerfassung bei Schmerzpatienten – Ein Vergleich zwischen Patienten mit tumorbedingten und nicht-tumorbedingten Schmerzen. Der Schmerz. 13 (S1):94

Stachwitz P, Elsner F, Petzke F, Berghaus G, Theison M, Radbruch L, Sabatowski R (2004). Verkehrssicherheit unter Langzeittherapie mit Oxycodon. Der Schmerz. 18(S1):71.

Stachwitz P (2005). Elektronische Gesundheitskarte (II) – die ärztliche Sicht. Arzt und Krankenhaus. 336-341

Stachwitz P (2005). Elektronische Gesundheitskarte / Elektronischer Arztausweis – Was erwartet Sie? In: Koch H. (Hg.): 56. Nürnberger Fortbildungskongress (Abstracts). Bayerische Landesärztekammer, Nürnberg, München, S 17-20

Stachwitz P (2006). Fahrsicherheit unter analgetischer Medikation mit retardiertem Oxycodon bei Patienten mit chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen. Dissertation. Universität zu Köln.

Stachwitz P (2006). Erwartungen der Ärzteschaft an die elektronische Gesundheitskarte und Telematik. In: Wegweiser GmbH (Hg.): Jahrbuch Gesundheitswirtschaft 2007 – Prozessoptimierung, eHealth und Vernetzung im deutschen Gesundheitswesen. Berlin, S 144-145

Stachwitz P (2007). Praktikable Lösungen sind gefragt. E-Health-Com. 3/2007:54-55

Stachwitz P (2007). Patientenakte: Wohin geht die Reise? Deutsches Ärzteblatt. 104(22):A-1577

Stachwitz P (2007). Die elektronische Gesundheitskarte aus ärztlicher Sicht. In: Bales S, Dierks C, Holland J, Müller JH. (Hg.): Die elektronische Gesundheitskarte. Heidelberg, S 343-347

Stachwitz P (2008). Telematik im Gesundheitswesen – Positionsbestimmung der Ärzte. Deutsches Ärzteblatt. 105(5):A196-A197.

Stachwitz P (2008). Weit reichende Folgen für Patienten und Ärzte – Zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte. Technikfolgenabschätzung – Theorie und Praxis. 17:52-57. 

Stachwitz P (2008). Elektronische Daten: Vorsicht bei Angaben zu Patienten. Deutsches Ärzteblatt. 105(47):A-2526

Hoppe J-D, Stachwitz P (2008). Medizin zwischen Mensch und Markt – der ärztliche Beruf im Spiegelbild moderner Informations- und Kommunikationstechnologien. Recht und Politik im Gesundheitswesen. 14(4):103-108

Stachwitz P (2009). Grenzen der Telematik aus Sicht von Ärzten und Patienten. In: Jähn K, Reiher M, Nagel E (Hg.): e-Health im Spannungsfeld zwischen Anwendern und Industrie, Tagungsband zum 3. Symposium der Arbeitsgruppe e-Health & Health Communication. Heidelberg, S 78-87

Stachwitz P (2009). Elektronische Gesundheitskarte: Gute Nachrichten. Deutsches Ärzteblatt. 106(31-32):A-1545.

Stachwitz P, Lücke S (2009). Telematikinfrastruktur – Chancen für die Telemedizin. In: Goss F, Middeke M, Mengden T, Smetak N. (Hg.): Praktische Telemedizin in Kardiologie und Hypertensiologie. Stuttgart, S 2-5

Stachwitz P, Aly AF (2009). Einfluss von Telemedizin auf die Arzt-Patienten-Beziehung. In: Goss F, Middeke M, Mengden T, Smetak N. (Hg.): Praktische Telemedizin in Kardiologie und Hypertensiologie. Stuttgart, S 32-35

Stachwitz P (2011). Datenschutz im Krankenhaus: Bauchschmerzen. Deutsches Ärzteblatt. 108(16):A-888.

Stachwitz P (2012). Elektronische Gesundheitskarte – Kritik an der Kritik. Berliner Ärzte. 49(11):20.

Stachwitz P (2013). Nutzen? Nutzen. Nutzen!. KVNO aktuell. 7+8:16.

Stachwitz P (2014). IT-Sicherheit im Krankenhaus – die ärztliche Perspektive. Krankenhaus-IT Journal. 6:25-26.

Stachwitz P, Albert J, Juhra C, Schöffski O (2017). Notfalldaten: Erstanlage funktioniert in der Praxis. Deutsches Ärzteblatt. 114(20):A-992.

Juhra C, Neuhaus P, Doods J, Urban M, Dickmänken S, Albert J, Butz N, Bachmann H, Stachwitz P, Born J (2017). Ist die Anlage von Notfalldatensätzen praxistauglich? Z Allg Med. 93(111):450-455.

Obermann K, Brandt I, Hagen J, Müller P, Stachwitz P (2020). Ärztliche Arbeit und Nutzung von Videosprechstunden während der Covid-19-Pandemie. Studienreihe „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit“. Berlin, Hamburg.

Wangler J, Stachwitz P, Jansky M (2020). Kann ein nationales Gesundheitsportal die Primärversorgung unterstützen? – Ergebnisse einer Befragungsstudie unter Hausärzten. Gesundheitswesen. 83 (08/09):596–603

Jansky M, Stachwitz P, Wangler J (2020). Anforderungen an ein Nationales Gesundheitsportal aus hausärztlicher Perspektive – Ergebnisse einer Fokusgruppe. Z Allg Med. 96 (6):262-266

Stachwitz P (2020). (Warum) brauchen wir eine elektronische Patientenakte?. Nordlicht. 23 (12/2020):10-11

Roemheld L, Stachwitz P, Grey Eric (2021, 05. August). Ein erster Blick in den TI-Messenger Maschinenraum. E-HEALTH-COM.DE

Priebe JA, Stachwitz P, Hagen J, Boltres A, Papenhoff M, Isenberg T, Debatin JF, Tölle TR (2021). Einstellung zur digitalen Medizin im Schmerzbereich – eine Umfrage unter Ärzten und Patienten der Deutschen Schmerzgesellschaft und Patientenorganisationen. Schmerz. 35 (Suppl 1):60

Henningsen M, Stachwitz P, Fahimi-Weber S (Hg.): Die digitale Arztpraxis – Technik, Tools und Tipps zur Umsetzung. Berlin, 2022.

Kontakt

E-Mail: philipp@stachwitz.de